Geistesfunke

Engel...

...glaubst du an sie?
...glaubst du es gibt sie?
...glaubst du sie sind mit uns?
...glaubst du sie sind Gottes Boten?


Wem ist es zu verdanken, wenn ein Mensch nur knapp überlebt? Einem Wunder?


Wer war es, wenn ein Mensch von den Ärzten abgeschrieben wird und doch wieder gesund ist? Ein medizinisches Wunder?


Wer ist es, dem die Stimme gehört die in dir spricht? Dein Gewissen?


Wer hat es den Müttern beigebracht, die ahnen wenn es ihrem Kind nicht gut geht obwohl es nicht bei ihnen ist?
Die mütterliche Intuition?


Wie heißt er, der auf unsere Liebsten aufpassen soll, wenn wir das nicht können? Der Schutzengel!


Und jetzt noch einmal:

...glaubst du es gibt Engel?


3 Kommentare 4.2.07 17:20, kommentieren

Traum

Es ist Nacht, es ist still, es ist ruhig.
Sachte und leise kommt er über mich.
Sanft nimmt er mich mit auf die Reise.


Er zeigt mir so viel und doch ist er geheimnisvoll.
Er offenbart mir meine sehnlichsten Wünsche,
meine tiefsten Gefühle und meine größten Ängste.


Ich seh ihm zu und er, wie von Zauberhand,
bringt mich an die schönsten Orte dieser Welt.
Ganz zärtlich kann er sein, ganz ruhig.


Ich liege auf einer Wiese,
lausche dem Rauschen der Blätter.
Ich sitze am Strand,
seh in den Sonnenuntergang.
Ich stehe auf einem Gipfel,
fühl mich dem Himmel ganz nah.


Doch...


..es wird Morgen, es wird hell, alles erwacht.
Sachte und leise lässt er mich zurück.
Sanft beendet er meine Reise.



4.2.07 17:09, kommentieren

Freundinnen

Mit dir sitz ich im Café und rede, tratsche und lache.
Mit dir telefonier ich stundenlang und es wird nicht langweilig.

Dir kann ich alles anvertrauen.
Dir kann man alles erzählen.

Du bist immer für mich da.
Du bist mir so wichtig.

Wir haben unendlich viel Spaß gehabt.
Wir haben viele Dinge gemeinsam durchgestanden.

Ich will dich immer bei mir haben.
Ich will dich nie mehr missen.

Doch sollte es irgendwann vorbei sein,
haben wir beide immer noch Erinnerungen...an uns!

4.2.07 15:54, kommentieren

Weißt du es?

Weißt du, wie es sich anfühlt?
Weißt du, wann es Zeit dafür ist?
*~-Den eigenen Weg zu gehen-~*



Weißt du, wohin er dich führt?
Weißt du, ob er sicher ist?
*~-Der Weg deines Lebens-~*



Weißt du, was er mit sich bringt?
Weißt du, ob er dich glücklich werden lässt?
*~-Der Weg der Fragen-~*



Weißt du, wen er kreuzt?
Weißt du, wann er sich biegt?
*~-Der Weg der Überraschungen-~*



Weißt du, wann er steiler wird?
Weißt du, wann es beginnen wird zu stürmen?
*~-Der Weg der Sorgen-~*



Weißt du, wann er an einem Abgrund vorbeiführt?
Weißt du, wann es beginnen wird zu regnen?
*~-Der Weg der Trauer-~*



Weißt du, ob er für immer leicht passierbar bleibt?
Weißt du, wann du über ihm schweben wirst?
*~-Der Weg der Hoffnung-~*



Weißt du, wann er aufregend wird?
Weißt du, wann er dich beflügelt?
*~-Der Weg der Liebe-~*



Weißt du, wann er enden wird?
Weißt du, ob du dich vorher nochmal umdrehen kannst?
*~-Der Weg der Ungewissheit-~*



Ungewiss vom Anfang bis zum Ende, bestückt mit Höhen und Tiefen, das ist unser Lebensweg, doch wir sollten ihn zu schätzen wissen!

Diesen Text hab ich geschrieben, weil ich denke, dass es jedem Menschen so ergeht, dass jeder Mensch diese Fragen stellt. Ob an sich, andere oder an Gott, er wird es bis zu seinem Tod nicht wissen.Und doch muss er das Leben genießen. Ich denke selbst wenn der Lebensweg mal nicht so einfach aussieht, wenn man glaubt man schafft ihn nicht, geht es doch irgendwie weiter! Man muss nur seine Gedanken sammeln und visualisieren, man muss sie ordnen, dann geht es wieder. Das hat mir ein Mensch gesagt, der mir sehr wichtig ist! Danke dafür!


1.6.06 13:25, kommentieren

Sind wir alle erblindet?

Sehen wir überhaupt noch was auf dieser Welt passiert?


Tagtäglich hören oder sehen wir die Nachrichten. Und egal auf welchem Sender man die Nachrichten schaut, es ist immer das Selbe. Gewalt, Armut, Katastrophen, Krieg, Probleme über Probleme. Doch viele reagieren garnicht mehr darauf. Und niemand tut etwas dagegen. So kommt es einem zumindest vor. Aber warum? Warum sitzen alle nur da und sehen dabei zu, wie sich die Menschheit selber den Raum, die Kraft und den Frieden zum Leben raubt? Obwohl wir doch was dagegen tun können.


Zum Beispiel die Situation mit der Ölknappheit und den steigenden Benzinpreisen. Man muss nicht gerade Wirtschaft oder Geologie studiert haben um zu verstehen,was da passiert. Es reicht, wenn man sich nur ein bisschen informieren würde. Wie kann es denn sein, dass bei der "Ölkrise" die großen Ölfirmen wie z.B. Shell sich gerade dumm und dämlich verdienen und Rekordumsätze verbuchen, wenn sie doch sagen die hohen Preise kommen nicht direkt von ihnen. Darauf hätte ich gerne eine Antwort.

Und dann diese Geschichte mit dem Rapsöl. Jeder glaubt dass sei DIE Erfindung und DER Ausweg und DIE Lösung für das große Problem mit der Ölknappheit. ABER die wenigsten denken wirklich richtig darüber nach, sondern schnappen irgendwelche Informationen auf und schauen nicht weiter nach. Denn ansonsten würden sie wissen, dass selbst, wenn in ganz Deutschland auf jeder Ackerfläche die es gibt Raps angebaut werden würde, nur ein fünftel der Autos in Deutschland mit dem Treibstoff versorgt werden könnten. Und dieses Argument ist nicht aus der Luft gegriffen, es ist eine Hochrechnung des Bundesumweltamtes.Somit wüssten jetzt mal alle, dass es gar keinen Sinn hat, das als DIE Lösung zu sehen. Und da die meißten das nicht wissen, verlieren sie den Blick dafür, was da wirklich passiert. Was ich jetzt mal an einem Beispiel erklären werde:


Irgendein Tüftler, der keine Ausbildung als KFZ-Mechaniker oder Ingenier hat, hat ein Auto gebaut und damit ja auch Erfunden, dass so sparsam ist, dass es mit einer Tankfüllung von Berlin nach Paris fahren kann. Und jetzt kommt der springende Punkt: Die Tankfüllung kostet nur 25 Euro! Die Frage ist was uns das sagen sollte bzw. was uns das jetzt aufzeigt, dass uns bislang nie in den Sinn gekommen ist.
Wenn dieser Mann so etwas konstruieren kann, was könnten dann die besten Entwickler bei den großen Autofirmen entwickeln? Die Antwort ist eigentlich schon gegeben, sie könnten sehr sehr viel daraus machen. Doch das wirft wieder Fragen auf, z.B. warum tun sie es eigentlich nicht? Die Antwort auch hier wieder relativ einfach: Es liegt am Geld, Geld, dass den großen Ölfirmen dann fehlen würde und daran, dass es viel kostet in diese Richtung zu entwickeln, da man nie weiß wie es später umzusetzen ist. Aber wenn wir in so einer Krise stecken, wie uns immer in den Nachrichten gesagt wird, dann ist dieser Schritt absolut nötig!


Wir lenken unsere Blicke also auf ganz falsche Dinge. Weil wir Blind geworden sind, uns nicht mehr darum bemühen etwas zu sehen. Wir lassen uns berieseln, strengen uns nicht mehr an. Verlieren dabei mehr und mehr an Sehvermögen und zwar an Sehvermögen für wichtige und dringende Probleme. Und das ist sehr schlecht. Denn wie soll das denn weiter gehen? Wir, die "Normalos" sind letztendlich die, die die teuren Spritpreise bezahlen, wir werden die sein, die einsparen müssen und sich einschränken müssen, während sich die großen Konzerne, die schon mächtig genug sind, die Taschen immer voller und voller stopfen. Doch durch den Verlust unseres Sehvermögens für so etwas, tun wir nichts dagegen. Wir wehren uns nicht! Und wenn sich das nicht ändert, dann kommen große Probleme auf uns zu. Deshalb sollten wir schnellstens wieder an Sehvermögen gewinnen. Wir sollten wieder anfangen, die Politik und das Geschehen um uns herum mit scharfen Augen zu betrachten. Und dann, und das ist ganz wichtig, sollten wir etwas dagegen tun.



Jeder fragt sich nun wie. Doch es ist um einen Anfang zu schaffen oder eine Basis zu legen ganz einfach. Es gibt da einen noch relativ unbekannten Dancehall Künstler Namens Nosliw, der es ganz einfach ausgedrückt hat und den ich hier mal zitieren möchte: "Ihr habt die Wahl, doch ihr geht nicht hin!"

28.7.06 18:59, kommentieren